//

Kanzleiführung & Mitarbeiter

Ihre Kanzlei ist so gut wie die Ergebnisse Ihrer Mitarbeiter. Sie sind die Umsetzer, Mitdenker und Dienstleister, um den Mandanten zufriedenzustellen - am besten zu begeistern.

Wie mehrere Studien bestätigen, sind Mitarbeiter, die gerne arbeiten leistungsfähiger und schneller. Kurzum: Zufriedene Mitarbeiter sind produktiver und steigern den Wert des Unternehmens von Tag zu Tag. Ein guter Grund, sich Gedanken um die Führung der Mitarbeiter genauso wie um die Führung des Managements zu machen. Wir sind doch alle nur Menschen.

 

Laufen die Führungsaufgaben in der Kanzlei nebenher? Dann könnte es so aussehen:

  • Im Kanzleialltag geht es drunter und drüber. Mal kommt es zu Personalengpässen. Darauf folgt gleich die nächste Auslastungslücke. Sie wünschen sich mehr Kontinuität und Planbarkeit über die Abteilungen und Standorte hinweg sowie im Jahresverlauf.
  • Ein Partner verlässt die Kanzlei und geht in den Ruhestand. Die Verantwortlichkeiten in der Geschäftsführung sind nicht klar geregelt. Das hat Auswirkungen im Außen, auf die Mandantenbetreuung und im Innen auf die Mitarbeiter und die internen Prozesse. Es fehlt an einer strukturierten Nachfolgeplanung.
  • Ihre Kanzlei besteht gefühlt aus genauso vielen Untergesellschaften wie Standorten? Die Synergien und einheitlichen Abläufe über die Standorte hinweg fehlen. Das macht Vertretungsregelungen bei Urlaub, Krankheit oder Elternzeit schwierig.

Durch gute Mitarbeiterführung schöpfen Sie das Potenzial Ihrer Kanzlei voll aus.

Mitarbeiterführung, Mitarbeiterentwicklung und Mitarbeitereinsatzplanung

Die Mitarbeitereinarbeitung ist eine der wichtigsten Phasen in der Zusammenarbeit. Ähnlich wie die strukturierte Mandatsannahme beim Mandanten legt die Einarbeitung neuer Mitarbeiter das Fundament für wichtige Informationen und reibungslose Abläufe. Dann läuft es durch...

Mitarbeiterführung heißt auch, zu erkennen, worin die individuellen Fähigkeiten und Interessen liegen und diese konstruktiv zu nutzen. Mitarbeitergespräche und Zielvereinbarungen helfen, damit jeder einzelne zum Erfolg des Ganzen beitragen kann.

Mitarbeiterentwicklung und Mitarbeiterförderung durch Karrieremodelle, Jobsharing, Vertretungsregelungen geben dem Mitarbeiter Sicherheit und eine Perspektive.

Nicht zuletzt trägt eine laufende Mitarbeitereinsatzplanung, eventuell mithilfe eines Kanzleimanagers, zu einer sinnvollen und planbaren Auslastung bei.

 

Managementführung, On-Boarding-Prozesse, Off-Boarding-Prozesse

Genauso wichtig wie die Mitarbeiterführung ist die Managementführung sowie die Integration des Managements in die Kanzlei. Strukturierte Einstiegsprozesse von Partnern oder Geschäftsführern unterstützen einheitliche Abläufe über die Standorte und die Mandantschaft hinweg und schaffen Synergieeffekte.

Genauso sollte ein definierter Prozess den Ausstieg strukturieren - egal ob bei Altersruhe oder Trennung von der Kanzlei. Der Auswirkung auf die Strategie muss ebenso betrachtet werden wie die perspektivische Veränderung im Geschäftsführungsgefüge. Dabei hilft die Definition von klaren Verantwortlichkeiten innerhalb der Geschäftsführung mit Ableitung der Konsequenzen auf interne Prozesse.

 

Wissensmanagement stützt das Kompetenzniveau.

Die rechtliche Anforderung der Informationspflicht gegenüber Mandanten fordert ein strukturiertes Wissensmanagement in Steuerkanzleien und Wirtschaftsprüfungskanzleien. Das zielgerichtete Abbilden und Weiterentwickeln von Wissen hilft, gibt den Mitarbeitern Sicherheit, spart Zeit bei der Wissensbeschaffung und stärkt die Mitarbeiterqualifikation.

 

Stärken Sie die Kanzlei und ihre Mitarbeiter durch interne Kommunikation.

Interne Kommunikation dient dem Informationstransfer, dem Austausch zwischen den Mitarbeitern und den Führungskräften und kann die Identifikation mit dem Unternehmen stärken. Interne Kommunikation macht Ihre Mitarbeiter zu mündigen, informierten Mitgliedern der Organisation, die die Belange der Kanzlei verstehen und tragen können. Kommunikation prägt die Kanzleikultur und ist elementares Mittel in Veränderungsprozessen. 

 

Mit diesen Maßnahmen unterstützen wir Sie bei der zielgerichteten Führung Ihrer Kanzlei.

  • Analyse und Strukturprüfung der Führungsmaßnahmen: Mitarbeitergespräche, Jahresgespräche, Zielvereinbarung (Managment by objectives)
  • Mitarbeiter-Einsatz-Planung auf Basis von Kapazität, Qualifikation und Kosten der Mitarbeiter mit dem Ziel der optimalen Kosten-Nutzen-Relation
  • Analyse des Führungsstils und Führungstyps. Ableitung von Empfehlungen für die Erreichung der Personal- und Kanzleiziele
  • Wissensmanagement-gestützter Einsatz von DATEV ProCheck
  • Konzept zur Optimierung der internen Kommunikation

Vereinbaren Sie Ihren unverbindlichen Kennenlerntermin

Wir nehmen uns die Zeit, damit wir Sie und Sie uns kennenlernen. Wo drückt der Schuh? Gerne möchten wir mehr über Sie erfahren und wie wir Sie unterstützen können.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.